CIVIS Programmbeirat

Der Programmbeirat besteht aus Journalistinnen, Journalisten und Experten, die professionell im Medienbereich tätig sind und dort in verantwortlicher Position sind. Ausnahmen sind möglich. Aufgabe des Beirates ist es, die Projekte der Gesellschaft zu prüfen und Empfehlungen für den Geschäftsführer und die Gesellschafterversammlung zu beschließen. Die Tätigkeit der Mitglieder des Beirates ist ehrenamtlich.

Jona Teichmann
Leiterin Programmbereich Landesprogramme Hörfunk des Westdeutschen Rundfunks

Studium der Journalistik, Geschichte und Politikwissenschaften. Freie Mitarbeit bei der Rheinischen Post. Volontariat. 1990 Redakteurin beim WDR Radio im Jugendfunk "Riff", WDR 2 "Mittagsmagazin", WDR 5 Redaktion "Zeitgeschehen" und Korrespondentin im WDR Hörfunkstudio Bonn. 1999 beteiligt am Aufbau des Integrationsprogramms WDR Funkhaus Europa, dort zunächst Redaktionsleiterin des deutschsprachigen Wortprogramms. 2003-2009 Programmchefin WDR Funkhaus Europa. Seit Juni 2009 Leiterin des Programmbereichs Landesprogramme Hörfunk des Westdeutschen Rundfunks.

Ulf Köhler
Leiter Feature Redaktion MDR Figaro. Stellv. Vorsitzender des Beirates der CIVIS Medienstiftung

Studium der Journalistik und Osteuropawissenschaften in Leipzig. Berufsausbildung zum Elektronikfacharbeiter mit Abitur, Volontariat bei der Nachrichtenagentur ADN. Seit 1989 zahlreiche Arbeiten als freischaffender Autor. Neben Reportagen für Zeitschriften erste dokumentarische Rundfunkarbeiten. 1995, nach einem Auslandsaufenthalt in Moskau, freier Autor und Redakteur für verschiedene ARD-Sendeanstalten. Seit August 2002 Leiter der Feature Redaktion MDR Figaro. Kurt-Magnus-Preis 1995 für "Trinken wir auf Mischa - Russland im März". Mitglied in der Hörfunk-Feature Programmgruppe der European Broadcasting Union (EBU). Seit 2003 stellvertretender Vorsitzender des Beirates der CIVIS Medienstiftung.

Thomas Baumann
Stellv. Chefredakteur Fernsehen und stellv. Leiter des ARD-Hauptstadtstudios Berlin

Studium der Politikwissenschaft, Kommunikationswissenschaft und Psycholinguistik in München. Bereits während des Studiums Sportreporter für die Boulevardzeitung "tz" und freier Mitarbeiter beim Hörfunk des Bayerischen Rundfunks. Nach Magisterabschluss Reporter, Planungsredakteur und Chef vom Dienst für die Sendungen "Bayernstudio", "Rundschau" und "Rundschaumagazin" beim Bayerischen Fernsehen. 1991 Aufbau der Fernseh-Nachrichtenredaktion beim Mitteldeutschen Rundfunk (MDR). 1994-1998 ARD-Korrespondent für die Tschechische und die Slowakische Republik. Leiter des ARD-Studios Prag. 1999-2006 stellvertretender Chefredakteur Fernsehen des ARD-Hauptstadtstudios in Berlin. 2006-2016 ARD-Chefredakteur Fernsehen und Koordinator für Politik, Gesellschaft und Kultur. Seit 1. Juli 2016 stellv. Chefredakteur Fernsehen und stellv. Leiter des ARD-Hauptstadtstudios Berlin.

Rainald Becker
ARD-Chefredakteur und Koordinator für Politik, Gesellschaft und Kultur

Studium der Sozialwissenschaften, Politik und katholische Theologie an der Universität Duisburg. Ausbildung als KFZ-Mechaniker. Stipendiat des Instituts zur Förderung publizistischen Nachwuchses. 1985 Diplomabschluss. 1986 Volontariat beim Süddeutschen Rundfunk (SDR – seit 1998 Südwestrundfunk/ SWR). Bereits während des Studiums und danach freier Mitarbeiter beim WDR-Fernsehen für die Landesstudios Düsseldorf und Köln (Aktuelle Stunde, Sportsendungen). 1986 Redakteur für Innenpolitik beim SDR-Fernsehen. 1990 Redakteur im Auslandsressort, ab 1993 leitender Redakteur, Reisekorrespondent und Moderator des "ARD-Weltspiegels". 1999-2006 Fernsehkorrespondent im ARD-Hauptstadtstudio Berlin. 2006-2008 zuständig im SWR für "Fernsehen Ausland und Europa" sowie als Leiter der "Weltspiegel-Redaktion" des SWR. Ab 2009 stellv. Chefredakteur Fernsehen im ARD-Hauptstadtstudio Berlin. Seit 1. Juli 2016 ARD-Chefredakteur und Koordinator für Politik, Gesellschaft und Kultur.

Sofie Donges
Stellv. Programmleiterin und Leiterin Aktuelles N-JOY des Norddeutschen Rundfunks

Studium der Skandinavistik und Politikwissenschaften an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt. 2003-2007 Studium Politik und Organisation an der Fernuniversität Hagen. Freie Autorin u.a. für hr, SWR, WDR, Deutschlandradio, rbb, SR und BR. 2000 – 2007 Reporterin und Redakteurin beim Hessischen Rundfunk (hr), zunächst bei hr3, anschließend bei hr-xxl und YOU FM. 2007 –2008 NDR Programmvolontariat. 2008 - 2009 Reporterin bei NDR info. Juli 2010 Vertretung im ARD-Studio London. 2009 - 2011 Redakteurin bei N-Joy. Danach Elternzeit. Seit Juni 2012 stellv. Programmleiterin und Leiterin Aktuelles N-Joy. September 2013 Projektleitung "Kanzlercheck". Auszeichnungen.

Ellen Ehni
Chefredakteurin WDR Fernsehen, Leiterin Programmbereich Politik und Zeitgeschehen

Studium des deutschen und französischen Rechts. Universität Köln und Sorbonne Paris. Juristisches Staatsexamen an der Humboldt-Universität Berlin. Volontariat beim Norddeutschen Rundfunk (NDR). Redakteurin bei „NDR aktuell“ und Reporterin für ARD Tagesschau und Tagesthemen“. Seit 2004 beim Westdeutschen Rundfunk Köln (WDR). Redakteurin der Programmgruppe Wirtschaft und Recht. 2007 Fernsehkorrespondentin im ARD-Studio Paris. 2012 Leiterin der Fernsehprogrammgruppe Wirtschaft und Recht. Moderatorin von >Plusminus<, >WDR Brennpunkt< sowie Sondersendungen im Ersten. 2015 zusätzlich Projektleiterin des >Crossmediacampus Wirtschaft & Service<. 2016 Leiterin der Programm-gruppe Zeitgeschehen, Europa und Ausland. Seit 2018 Chefredakteurin WDR Fernsehen und Leiterin des Programmbereichs Politik und Zeitgeschehen. Mitglied des Programmbeirats der CIVIS Medienstiftung.

Manuela Kasper-Claridge
Leiterin Wirtschaft- Wissenschaft- Umwelt der Deutschen Welle, Channel Managerin für den Englischen Kanal, stellv. Chefredakteurin Deutsche Welle.

Studium der Journalistik. Seit 1992 Redakteurin der DW im Bereich Aktuelles. Seit 1998 in leitender Funktion für das Ressort Wirtschaft. Seit 2012 Leiterin Hauptabteilung Wirtschaft –Wissenschaft - Umwelt mit den Bereichen TV, Online, Radio, Social Media. Regelmäßig Gast des Weltwirtschafts-forums in Davos. Mitglied im Ausschuss für Kommunikation und Medien des Deutschen Industrie- und Handelskammertages und im Kuratorium des ifo Instituts in München. Seit 2016 im Vorstand der Gesellschaft der Freunde und Förderer des Hamburgischen Weltwirtschaftsinstituts (HWWI gGmbH e.V). Seit 2018 Mitglied im Programmbeirat der CIVIS Medienstiftung.

Georg Mascolo
Leiter Recherchekooperation von WDR, NDR und Süddeutscher Zeitung, Terrorexperte der ARD/Das Erste

Ausbildung zum Rechtsanwalts- und Notargehilfen. Volontariat bei der Schaumburger Zeitung. Freie Mitarbeit beim niedersächsischen Radiosender „ffn“. 1988 Beginn der Tätigkeit für die SPIEGEL-Gruppe, zunächst bei SPIEGEL-TV. 1992 stellv. Leiter im Berliner Büro des Nachrichten-Magazins DER SPIEGEL, 2000-2004 Leiter des Deutschland-Ressorts in Hamburg. 2004-2007 Politischer Korrespondent für den SPIEGEL in Washington. 2007-2008 Leiter des SPIEGEL-Hauptstadtbüros zusammen mit Dirk Kurbjuweit. 2008-2011 SPIEGEL-Chefredakteur zusammen mit Mathias Müller von Blumencron. 2011-2013 alleiniger Chefredakteur für die Printausgabe des SPIEGEL. Seit Januar 2014 Leiter der Recherchekooperation WDR, NDR, SZ. Mitgliedschaften u.a.: Kuratoriumsmitglied von Reporter ohne Grenzen, Gründungsmitglied von Netzwerk Recherche. Seit 2016 Mitglied des CIVIS Programmbeirats.

Sonia Seymour Mikich
Publizistin (Ehrenmitglied)

Studium der Politikwissenschaften, Soziologie und Philosophie in Aachen. Volontariat bei der AACHENER VOLKSZEITUNG. 1979-1981 wissenschaftliche Mitarbeiterin der Arnold-Gehlen-Forschungsgruppe am Institut für Soziologie an der RWTH Aachen. 1982-1984 Volontariat beim WESTDEUTSCHEN RUNDFUNK (WDR), anschließend Redakteurin und Reporterin in der Programmgruppe Ausland Fernsehen des WDR. Konzeption und Realisation mehrerer neuer Programmformate. 1992-1998 ARD-Korrespondentin in Moskau, von 1996 Studioleiterin. 1998-2001 Leiterin des ARD-Studios in Paris. 2002-2011 Redaktionsleiterin MONITOR. 2011-2014 Leiterin der Programmgruppe Inland des WDR, verantwortlich für die Sendungen MONITOR, DIE STORY, MENSCHEN HAUTNAH sowie Dokumentationen für Das Erste. 2014-2017 Chefredakteurin WDR Fernsehen und Leiterin der Programmgruppe WDR Politik und Zeitgeschehen. Moderatorin des ARD PRESSECLUB. 2017 Wahlmoderatorin der Bundestagswahlen im ERSTEN. Mitglied des Programmbeirates der CIVIS Medienstiftung für Integration und kulturelle Vielfalt. Seit 2018 Ehrenmitglied des CIVIS Programmbeirats. Zahlreiche Auszeichnungen und Publikationen.

Anja Reschke
ARD-Moderatorin, Leiterin Abteilung Innenpolitik NDR Fernsehen

Studium der Politikwissenschaft, Geschichte und Sozialpsychologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München, währenddessen freie Reporterin beim Radiosender Antenne Bayern. 1998 Volontariat beim NDR. Seit 2000 freie Autorin des ARD-Politik-magazins „Panorama“, des Satiremagazins „Extra 3“ und „NDR aktuell“. Seit Juli 2001 Moderatorin von „Panorama“, freie Reporterin für das NDR-Reportage-Magazin „Panorama - die Reporter“. Gelegentlich Moderatorin von „Extra 3“ und seit 2002 im Moderatorenteam des NDR-Medienmagazins “Zapp“. Seit November 2011 Moderatorin von „Wissen vor acht – Zukunft“ im ARD-Vorabendprogramm. Seit Januar 2015 Leiterin der Abteilung Innenpolitik im Programmbereich Zeitgeschehen/ Fernsehen des NDR. Veröffentlichungen.

Peter Schöber
Geschäftsführer und Programmchef ORF III Fernsehen Kultur und Information

Seit Ende der 80er Jahre beim ORF Radio. Führungspositionen im Rahmen des internationalen Ars Electronica Festivals. Projektleitung europaweiter Medienprojekte. Absolvent des CNN International Professional Programm. Zahlreiche Programminnovationen in den Bereichen TV News, Magazin, Reportage und Dokumentation. Redakteur der ORF Informationsdirektion. 2007-2009 Leiter der Hauptabteilung Programmentwicklung Fernsehen des Österreichischen Rundfunks. Seit 2010 Geschäftsführer des Fernsehsenders ORF/TW1. Seit 2011 Geschäftsführer von ORF III Kultur und Information.

Bakel Walden
Direktor SRG SSR für >Entwicklung und Angebot<

Studium Medienplanung, Medienentwicklung und Medienberatung an den Universitäten Siegen (DE) und Poitiers (FR). Magisterabschluss (M.A.). Volontariat als Unterhaltungsredaktor bei RTL in Köln. 2006-2008 Mitarbeit im Strategieteam der Luxemburger Zentrale von RTL. 2009-2012 Leiter Programmplanung und -entwicklung der griechischen RTL Tochtergesellschaft Alpha TV. 2012-2017 Leiter Programmstrategie des Schweizer Radio und Fernsehens (SRF), zuständig für Fragen der Programmnutzung, der Positionierung und Gestaltung des Angebots sowie der Performance der einzelnen Vektoren und Inhalte. Seit 2018 Direktor Entwicklung und Angebot der Schweizerischen Radio- und Fernsehgesellschaft (SRG SSR). Mitglied in der Generalversammlung der European Broadcasting Union (EBU). Mitglied im Programmbeirat der CIVIS Medienstiftung.

Dr. Gualtiero Zambonini
Ehrenmitglied des CIVIS Programmbeirates

Studium der Philosophie und Promotion an der Universität Rom. 1970-1973 freier Journalist für verschiedene Hörfunksendungen und Nachrichtendienste. 1973-1976 Lehrauftrag an der Ruhr-Universität und wissenschaftliche Forschung bei der Forschungsstelle Alfa in Neuss. Seit 1976 Redakteur beim WDR-Hörfunk. 1983 Leiter der italienischen Hörfunk-Redaktion und stellv. Leiter der Redaktionsgruppe Fremdsprachen. 1995 Leiter der Programmgruppe Forum Europa. 1999-2003 Leiter der Programmgruppe Funkhaus Europa. 1992 CIVIS-Hörfunkpreis. 2003-2016 Integrationsbeauftragter des Westdeutschen Rundfunks (WDR). Seit 2003 Mitglied des CIVIS Programmbeirates.