Suchergebnis

Eine kurze Geschichte von Ali Samadi Ahadi und der Suche nach Heimat

Nominierung 2012
Europäischer CIVIS Radiopreis - Lange Programme

Autorin:Simone Hamm
Redaktion:Annette Blaschke
Regie:Thomas Wolfertz
Feature, WDR

Inhalt
Dreizehn Jahre alt ist Ali Samadi Ahadi als er 1985 nach Deutschland kommt. Sein Heimatland Iran führt Krieg gegen den Irak. Er schlägt sich alleine durch, ständig in Angst, ausgewiesen zu werden. Ali Samadi sucht sich eine Schule in Hannover, lebt auf siebeneinhalb Quadratmetern in einem Wohnheim, jobbt schwarz als Packer, schafft es bis an die Kunsthochschule und fängt an Filme zu machen: "Lost Children", "Iran Elections", "Salami Aleikum".

Auszug aus der Begründung der Jury
Hoch aktuelles, exemplarisches Porträt – verleiht der Bi-Kulturalität ein Gesicht.


Identität    Integration und Kulturelle Vielfalt   


zurück zum Suchergebnis