Link: Startseite | DE | EN
CIVIS Medienpreis 2014
CIVIS Medienpreis 2014
Sandra Maischberger, TV Moderatorin
Sandra Maischberger, TV Moderatorin
Staatsministerin Aydan Özoguz, Integrationsbeauftragte der Bundesregierung
Staatsministerin Aydan Özoguz, Integrationsbeauftragte der Bundesregierung
Georg Fahrenschon (DSGV), Reinhart Freudenberg (Freudenberg Stiftung)
Georg Fahrenschon (DSGV), Reinhart Freudenberg (Freudenberg Stiftung)
Alexander Wrabetz (ORF), Lutz Marmor (ARD/NDR), Staatsministerin Aydan Özoguz, Tom Buhrow (WDR), Willi Steul (Deutschlandradio), Staatsministerin  Maria Böhmer, Roger de Weck (SRG SSR), Georg Fahrenschon (DSGV)
Alexander Wrabetz (ORF), Lutz Marmor (ARD/NDR), Staatsministerin Aydan Özoguz,
Tom Buhrow (WDR), Willi Steul (Deutschlandradio), Staatsministerin Maria Böhmer,
Roger de Weck (SRG SSR), Georg Fahrenschon (DSGV)
CIVIS Medienpreis 2014
CIVIS Medienpreis 2014
Peter Onneken, Diana Löbl, Deutscher CIVIS Fernsehpreis (Information)
Peter Onneken, Diana Löbl, Deutscher CIVIS Fernsehpreis (Information)
Tom Buhrow, Vorsitzender CIVIS Kuratorium und WDR-Intendant
Tom Buhrow, Vorsitzender CIVIS Kuratorium und WDR-Intendant
Christian Becker, Martin Moszkowicz, Lena Schömann, CIVIS Kinopreis, Sandra Maischberger, Jörg Schönenborn (WDR)
Christian Becker, Martin Moszkowicz, Lena Schömann, CIVIS Kinopreis, Sandra Maischberger, Jörg Schönenborn (WDR)
Minu Barati (CIVIS Kuratorium), Cem Özdemir (CIVIS Preisträger 1995)
Minu Barati (CIVIS Kuratorium), Cem Özdemir (CIVIS Preisträger 1995)
Arash T. Riahi, Kilan Krug, Arman T. Riahi, CIVIS Online Preis
Arash T. Riahi, Kilan Krug, Arman T. Riahi, CIVIS Online Preis
Gabi Blauert, Gérald Klein, Damir Lukacevic, Deutscher CIVIS Fernsehpreis (Unterhaltung)
Gabi Blauert, Gérald Klein, Damir Lukacevic, Deutscher CIVIS Fernsehpreis (Unterhaltung)
Klaus Schirmer, CIVIS Radiopreis (lange Programme), Marc Lehmann, CIVIS Radiopreis (kurze Programme)
Klaus Schirmer, CIVIS Radiopreis (lange Programme), Marc Lehmann, CIVIS Radiopreis (kurze Programme)
Svetoslav Draganov, Kremena Budinova, Europäischer CIVIS Fernsehpreis (Magazine), Ognyanov Ognyan
Svetoslav Draganov, Kremena Budinova, Europäischer CIVIS Fernsehpreis (Magazine), Ognyanov Ognyan
Ed Moschitz, Europäischer CIVIS Fernsehpreis (Information)
Ed Moschitz, Europäischer CIVIS Fernsehpreis (Information)
Sandra Maischberger, Martin Ambrosch, Europäischer CIVIS Fernsehpreis (Unterhaltung), Kathrin Zechner (ORF)
Sandra Maischberger, Martin Ambrosch, Europäischer CIVIS Fernsehpreis (Unterhaltung), Kathrin Zechner (ORF)
Sandra Maischberger, Eline Schellekens, European Young CIVIS Media Prize
Sandra Maischberger, Eline Schellekens, European Young CIVIS Media Prize
Sandra Maischberger, Klaus Schirmer, CIVIS Radiopreis (lange Programme), Willi Steul (Deutschlandradio)
Sandra Maischberger, Klaus Schirmer, CIVIS Radiopreis (lange Programme),
Willi Steul (Deutschlandradio)
Marc Lehmann, CIVIS Radiopreis (kurze Programme), Tom Buhrow (WDR)
Marc Lehmann, CIVIS Radiopreis (kurze Programme), Tom Buhrow (WDR)
 (Rechte: WDR/Klaus Görgen)
 (Rechte: WDR/Klaus Görgen)
 (Rechte: WDR/Klaus Görgen)

Rekordbeteiligung beim CIVIS Medienpreis 2014

Seit mehr als einem Vierteljahrhundert zeichnet der CIVIS Medienpreis Programmbeiträge aus, die das friedliche Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher nationaler, ethnischer, religiöser oder kultureller Herkunft fördern. Der europäische Wettbewerb 2014 erlebte einen wahren Boom und erreichte eine Rekordbeteiligung von 709 Programmen aus 23 EU-Staaten und der Schweiz. Schirmherren des CIVIS Medienpreises 2014 sind Bundespräsident Joachim Gauck und der Präsident des Europäischen Parlaments, Martin Schulz.

Moderiert von der TV-Journalistin und Moderatorin Sandra Maischberger wurden acht europäische Radio- und TV-Programme sowie ein Webangebot am Donnerstagabend (8.5.) im Auswärtigen Amt in Berlin mit dem renommierten CIVIS Medienpreis ausgezeichnet. Gleich zweimal ging der Preis an Produktionen des ORF (Österreich). Ausgezeichnet wurden Programme von BNT (Bulgarien), HR (Deutschland), KRO-NCRN (Niederlande), SRF (Schweiz), SWR (Deutschland) und ZDF/Arte (Deutschland). Der "European CIVIS Online Media Prize" ging an die Videoplattform "everydayrebellion.net" (Österreich). Den 2014 erstmals verliehenen CIVIS Kinopreis erhielt die deutsche Schulkomödie "Fack ju Göthe" (Deutschland). mehr

CIVIS Medienpreis 2014

Acht europäische Radio- und TV-Programme sowie ein Webangebot sind am 8. Mai mit dem renommierten CIVIS Medienpreis für Integration und kulturelle Vielfalt in Europa ausgezeichnet worden.

Die TV – Gala wurde in der ARD/Das Erste, ORF III Fernsehen, tagesschau24, WDR Fernsehen und 3sat übertragen.

Gleich zweimal ging der Preis an Produktionen des ORF (Österreich). Ausgezeichnet wurden Programme von BNT (Bulgarien), HR (Deutschland), KRO-NCRN (Niederlande), SRF (Schweiz), SWR (Deutschland) und ZDF/Arte (Deutschland).

Der "European CIVIS Online Media Prize" ging an die Videoplattform >everydayrebellion.net< (Österreich). Den 2014 erstmals verliehenen CIVIS Kinopreis erhielt die deutsche Schulkomödie >Fack ju Göthe< (Deutschland).

Alle Preisträger, sowie kurze Video-Clips finden Sie hier

CIVIS Medienpreis 2014
22 Radio und TV Programme und 3 Webangebote nominiert

Zur Preisverleihung des renommierten europäischen Medienpreises sind 22 Radio- und Fernsehprogramme sowie 3 Webangebote nominiert. Am Wettbewerb 2014 nahmen 709 Programmangebote aus 23 EU-Staaten und der Schweiz teil.

Vier Nominierungen erhält der Österreichische Rundfunk (ORF). Vier Nominierungen gehen an den Westdeutschen Rundfunk (WDR). Drei Nominierungen erhält der Südwestrundfunk (SWR), zwei Nominierungen jeweils das Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) und das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF).

Eine Nominierung geht an die RAI, das Bulgarische Nationale Fernsehen (BNT), KI.KA, den Kinderkanal von ARD und ZDF, den niederländischen Sender KRO-NCRV, den Hessischen Rundfunk (HR), den Bayerischen Rundfunk (BR) und das Deutschlandradio Kultur.

Im Onlinebereich nominiert sind die Webangebote der Golden Girls Filmproduktion & Filmservices GmbH, des Vereins für Investigativen und für Datenjournalismus: Dossier und der "Front Deutscher Äpfel – Nachrichten aus dem Führerhauptquartier". mehr

CIVIS Kinopreis für kulturelle Vielfalt

Der erstmals vergebene CIVIS Kinopreis für europäische Spielfilme im deutschen Kino ging an Bora Dagtekin, Christian Becker, Lena Schömann und Martin Moszkowicz für die Schulkomödie >Fack ju Göhte< der Rat Pack Filmproduktion und der Constantin Film (Deutschland).

Beim Publikumsvoting im April 2014 im Internet stimmte die Mehrzahl aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer für den witzigen und temporeichen Film. 26.600 Loads verzeichnete das Onlinevoting, mit einem klaren Ergebnis für "Fack ju Göhte".

Die Gewinnerin des Onlinevotings überreichte den Preis in der festlichen TV Gala am 8. Mai im Auswärtigen Amt gemeinsam mit WDR Fernsehdirektor Jörg Schönenborn und CIVIS Kuratoriumsmitglied Minu Barati.

CIVIS Terminkalender

Aktuelle Hinweise auf Veranstaltungen, Programmkonferenzen und Tagungen zum Thema Integration, Migration und Medien in Deutschland und Europa. Die Übersicht wird ständig erweitert. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Termine

 Seite drucken